Wie Physiotherapie den Spaß am Wandern wieder wecken kann.
Eifrige Wanderer wissen, wie wichtig es ist, sich vor dem Wandern richtig aufzuwärmen. Wird dies nicht beachtet, kann es zu erheblichen Muskel- und Gelenkbeschwerden, wenn nicht gar zu Verletzungen führen. Viel zu oft zielen die Aufwärmübungen jedoch nicht auf die entsprechenden Muskelgruppen ab, zu denen die folgenden Hauptspieler gehören Wie kann mir ein Physiotherapeuth helfen? […]

Eifrige Wanderer wissen, wie wichtig es ist, sich vor dem Wandern richtig aufzuwärmen. Wird dies nicht beachtet, kann es zu erheblichen Muskel- und Gelenkbeschwerden, wenn nicht gar zu Verletzungen führen. Viel zu oft zielen die Aufwärmübungen jedoch nicht auf die entsprechenden Muskelgruppen ab, zu denen die folgenden Hauptspieler gehören


Wie kann mir ein Physiotherapeuth helfen?

Ein Physiotherapeut verschreibt Ihnen eine Reihe von Übungen und Dehnungen und führt Sie durch die Bewegungen, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Beinmuskeln schützen und gleichzeitig die Leistung am Berg optimieren. Für diesen Beitrag bedanke ich mich bei dem Team von Fuessiotherapie.de für die tolle Zusammenarbeit. Sie sind Experten im Bereich Physiotherapie in Berlin Wilmersdorf und haben sich auf das Thema Therapie für Vorbeugung und Behandlungen von Sportverletzungen spezialisiert. Basieren auf unserer Zusammenarbeit präsentiere ich euch hier die Top Übungen für die nächsten großen Wanderung:

Kniesehnendehnung liegend:

Legen Sie sich auf den Rücken und greifen Sie mit beiden Händen die Rückseite Ihrer Oberschenkel, um Ihr Knie in Richtung Brust zu bringen. Richten Sie Ihr Knie auf, bis Sie eine Dehnung an der Rückseite Ihrer Oberschenkel spüren.


Hüftbeuger kniend

Nehmen Sie eine Ausfallschritt-Position ein und legen Sie Ihr Knie auf eine gepolsterte Unterlage. Legen Sie Ihre Hand auf die Seite Ihres oberen Knies und greifen Sie mit der gleichen Hand in die Mitte des Knies, so dass Sie Ihren unteren Rücken nicht wölben. Lehnen Sie Ihr Körpergewicht nach vorne, bis Sie eine Dehnung an der Vorderseite Ihres Oberschenkels spüren, während Sie den Arm auf der gleichen Seite nach oben und über den Kopf heben, um die Dehnung zu verstärken.

Wadenstrecker

Stellen Sie sich mit dem Gesicht zu einer Wand, und legen Sie Ihre Hände direkt vor Ihrem Gesicht an die Wand. Nehmen Sie eine leichte Ausfallschritt-Stellung ein, halten Sie das hintere Knie gerade, und klappen Sie am Knöchel nach vorne, ohne die Ferse vom Boden abheben zu lassen.

Wadenheben

Platzieren Sie den Fußballen an der Kante einer Stufe. Ein Aerobic-Schritt ist großartig, aber auch die unterste Treppe Ihres Hauses reicht aus. Halten Sie das Knie gerade, heben Sie die Ferse so hoch wie möglich an und senken Sie dann langsam den ganzen Weg nach unten, so dass Ihre Ferse niedriger als die Stufe ist, während Sie das Gleichgewicht halten. Wenn Sie nicht in der Lage sind, dieses Kunststück mit einem Bein nach dem anderen auszuführen, können Sie beide Füße benutzen, um mit der Absicht zu beginnen, zu einzelnen Wadenerhöhungen überzugehen. Wenn Sie nicht in der Lage sind, die Waden einbeinig zu heben, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie vor einer anstrengenden Wanderung, wie z.B. dem Grouse Grind in Nord-Vancouver, dem Stawamus Chief in Squamish usw., Kraft aufbauen müssen.


Lunges

Nehmen Sie eine Ausfallschritt-Position ein, so dass jedes Knie in einem 90-Grad-Winkel steht (ohne das hintere Knie auf dem Boden zu berühren), während Sie die Füße hüftbreit auseinander halten. Kehren Sie in eine stehende Position zurück, wenn Sie das hintere Bein anheben, und führen Sie es nach vorne, bis Hüfte und Knie einen 90-Grad-Winkel erreichen. Dann schwingen Sie auf langsame und methodische Weise das gleiche Bein nach hinten in den Ausfallschritt.

Wie meine Physiotherapie in Berlin Wilmersdorf mir geholfen hat, meine Wandertechnik zu verbessern

Physiotherapie kann helfen, Ihre Wandertechnik zu verbessern
Ihre Wandertechnik wird Ihre Leistung und Ihre Fähigkeit, verletzungsfrei zu bleiben, bestimmen. So war es jedenfalls bei mir. Dies hängt wirklich von der so genannten Trittfrequenz ab. Die Trittfrequenz ist in diesem Zusammenhang im Wesentlichen eine wiederkehrende rhythmische Folge von Schritten. Die optimale Trittfrequenz tritt während einer Wanderung konstant in derselben Länge ("x" Anzahl der Füße) und in derselben Zeit ("x" Anzahl der Sekundenbruchteile) auf. Natürlich variiert dies je nach Höhenlage und Gelände, aber wenn alles andere gleich ist, müssen Sie eine gute Trittfrequenz entwickeln. Es gibt viele Faktoren, die hier eine Rolle spielen, darunter die Qualität der Wanderschuhe und die Beschaffenheit der Neigung, aber auch das Verständnis der richtigen Bewegung in den unteren Extremitäten ist entscheidend. Wenn Sie mit einem Physiotherapeuten zusammenarbeiten, werden Sie Ihre Gangart (Ihre Art zu gehen) besser verstehen, so dass Sie Ihre Trittfrequenz verbessern können. Unter bestimmten Umständen wird bei der Ganganalyse die Notwendigkeit einer individuellen Fußeinlage in Betracht gezogen. Lesen Sie weiter.

Individuell angefertigte Einlegesolen für die Wanderschuhe


Es gibt eine Vielzahl von fußmechanischen Problemen, die das Wandern zu einer äußerst schmerzhaften Erfahrung machen können. Dazu können Ballen- oder Hammerzehen, Schienbeinschienen und Metatarsalgie (Schmerzen oder Entzündungen im Ballenbereich) gehören. Als ich mich selbst bei in die Behandlung in der Physiotherapie in Berlin Wilmersdorf begeben habe, wurden mir eben solche Solen angefertigt und sie haben meine Performance wirklich deutlich verbessert. Eines meiner schmerzhaftesten Probleme ist die Plantarfasziitis, etwas, das Sie als Wanderer höchstwahrscheinlich irgendwann in Ihrem Leben erleben werden. Plantarfasziitis ist eine Erkrankung des Bindegewebes, das das Fußgewölbe stützt, was zu Schmerzen in der Ferse und in der Fußsohle führt. Während alle oben genannten Beschwerden für viele Wanderer lähmend sein können, gibt es Rückgriffsmöglichkeiten in Form von maßgefertigten Einlagen. Diese maßgefertigten Einlagen sind das Ergebnis modernster Computer-Hard- und Softwaresysteme, die eine detaillierte Analyse Ihrer Füße in der Bewegung beim Gehen über eine Fußplatte liefern. Die Analyse in Verbindung mit der Untersuchung und Beurteilung durch einen Therapeuten hilft Ihnen dabei, eine maßgefertigte Einlage zu erhalten, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Eine maßgefertigte Orthese kann eines der wirkungsvollsten Mittel zur Verbesserung Ihres Wandererlebnisses sein, und die einzige Möglichkeit, herauszufinden, ob Sie sie benötigen, besteht darin, mit einer Ganganalyse in einer Physiotherapie-Klinik (die sie durchführt) in Ihrer Nähe zu beginnen.

Nochmal vielen dank an das Nette Team von fuessiotherapie.de, der Besuch bei euch in Berlin war wirklich sehr angenehm, hat mir sehr geholfen und ich freue mich auf weitere Zusammenarbeiten bei anderen Beträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.